Weinrot von A.C. Lelis [Buchtipp]

Weinrot A.C. Lelis Dead Soft Verlag

Weinrot ist ein Vampirroman von A. C. Lelis und wurde vom Dead Soft Verlag veröffentlicht. Der Verlag kümmert sich vorrangig um Autoren die im Fantasybereich und in der Sparte Homoerotik arbeiten. Also ganz nach meinem Geschmack!

Benjamin verliebt sich bereits als Kind in seinen geheimnisvollen Nachbarn. Erst viel später traut er sich endlich, den wunderschönen Mann anzusprechen und beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit ihm. Doch Gabriel ist mehr als er zu sein scheint. Was verbergen er und sein ständiger Begleiter Niklas? Schnell wird Benjamin klar, dass er mit dem Feuer spielt. Die Situation eskaliert, Benjamin wird Opfer eines gewaltätigen Übergriffs.
Jahre später begegnet er den Männern wieder. Benjamin hat sich verändert, und dieses Mal glaubt er, das Spiel bestimmen zu können. Ein fataler Irrtum ….

Ich habe das Buch schon ein paar Jahre und es stand lange (gelesen natürlich) in meinem Schrank. Jetzt habe ich jedoch einen rundumschlag gestartet um meine Bücher auszusortieren und zu verkaufen. Die schlechten zumindest oder die, die mir einfach nicht mehr zusagen. Weinrot war nicht dabei ;)

Am Anfang des Romans hat man das Gefühl, dass es sich um Friede-Freude-Eierkuchen handelt und klar erkennt wer den good guy und wer den bad guy spielt. Also das klassische Schema bei Vampirlektüre. Da ich die Handlung mittlerweile aber schon wieder vergessen hatte, nach der langen Buchpause, war ich dann doch wieder überrascht, dass es so ganz anders verlief, als es sich mein Gehirn gesponnen hatte. 

Ich mag nicht immer, wenn von mir bevorzugte Charaktere plötzlich einen Charakterumschwung bekommen, aber die Alternative hat mir sehr gefallen ;)

An sich finde ich die ganze Thematik mittlerweile abgedroschen, umso mehr freut es mich, wenn ich dann kleine Perlen wie Weinrot entdecke. 

Das Buch bleibt konstant interessant, lediglich im letzten Dritten macht es einen Umschwung und der Spannungsbogen flaut ab. Das ist aber so eine Eigenart von A. C. Lelis. Sie neigt dazu Bücher zu überschreiben, also ihnen mehr Handlung zu verleihen die eigentlich gar nicht nötig ist. 

An solchen Stellen überspringe ich gerne mal ein paar Seiten, denn diese Szenen hätte man weglassen können. Das Buch wäre dann zu einem schönen Abschluß gekommen. 

Der Erzählstil und die Ausdrucksweise sind sehr angenehm für den Leser. Man versteht alles sehr gut und kann es sich bildlich vorstellen. Natürlich gilt das auch für die Erotikszenen! 

Aktuell kann man Weinrot von A. C. Lelis noch direkt beim Dead Soft Verlag bestellen, aber natürlich auch auf Amazon.

Wer auf Fantasy, Vampire oder leckere Hauptcharaktere steht, dem kann ich Weinrot definitv ans Herz legen! (Aber auch alle anderen Bücher der Autorin)
 

0 Honeys:

Kommentar veröffentlichen