Aufgebraucht #3



Das ultra sensitive Shampoo von Balea hab ich für einen kleinen Preis bei dm gekauft und es ist ohne Konservierungsstoffe, Parabene, Parfüm, Silikone, etc.  Grund war die Idee, ob meine Kopfhaut vielleicht schuppt, weil meine bisherigen Shampoos sie zu doll angreifen. Die Ergiebigkeit hätte mehr sein können, aber diese Eigenschaft schmerzt natürlich bei einem günstigem Shampoo relativ wenig. Geschäumt hat es mittel, die Reinigungswirkung war gut. 
Nachkauf? Vielleicht. Erstmal habe ich noch Nachschub zuhause und es gibt ja noch mehr Varianten bei dm.

Mit dem banana conditioner von The Body Shop breche ich ein wenig meine Regel. Normal dürfte ich durch die Übernahme von L'oreal nichts mehr davon kaufen, aber die Spülung ist mir so ans Herz gewachsen, dass ich dafür eine Ausnahme mache. Mittlerweile wurde der Preis von 5€ auf 7€ erhöht. Kann ich zwar nicht recht nachvollziehen, aber Gott sein Dank reicht ja eine Flasche lange, denn er ist wirklich ergiebig. Anders als das Shampoo der Serie ist der Conditioner auch pflegend und der Geruch fantastisch, nach richtig echter Banane!
Nachkauf? Immer wieder und erst gestern ;)

Das Phytojoba Shampoo von Phyto ist Pflanzenkosmetik und bekommt man online oder vor Ort in Apotheken. Der Preis ist im Gegensatz zu Drogerieware mit 12,50€ für 200ml recht hoch. Es ist für trockenes Haar und soll Feuchtigkeit spenden und regenerieren. Enthalten ist natürlich Jojobaöl, daher auch der Name. Besonders angenehm finde ich den Geruch. Es riecht mit seiner Ananas/Kokos Mischung ziemlich exotisch und es macht Spaß damit die Haare zu waschen. Das es wirklich gute Arbeit macht, ist natürlich noch erfreulicher. Da ein Klecks ausreicht und es gut aufschäumt ist es auch ergiebig genug um einige Monate damit auszukommen.
Nachkauf? Mein Lieblingsshampoo! Immer wieder :)

Secret de nuit ist ebenfalls von Phyto und eine pflegende Maske, die über Nacht einzieht und die man am nächsten Morgen nicht einmal auswaschen muss. Hier wirkt Macadamia-Öl und essentielle Fettsäuren, die das Haar ebenfalls regnerieren sollen. Preislich ist es noch höher als das Shampoo angesiedelt. Hier kosten 75ml glatte 28,50€! Positiv bei Phyto: Man kann nie über den Geruch meckern. Hier würde ich mich am liebsten rein legen, so gut ist es. Der Duft lässt sich einen so richtig geborgen fühlen. Leider war die Wirkung für das Haar nicht wie erhofft, aber das versprechen, keine Rückstände auf dem Kissen zu haben wurde gehalten. 
Nachkauf? Nein, einfach zu teuer für die nicht vorhandene Wirkung. Gäbe es sowas allerdings als Parfum würde ich zugreifen.

Mit dem Luvos Heilerde Shampoo hatte ich noch eine kleine Probe zu Hause. Die habe ich damals von der Vivaness mitgenommen. Ohne Silikone, dafür mit ultrafeiner Heilerde, soll das Shampoo die Haare mild reinigen. Ich war alles andere als begeistert, weil ich damit überhaupt nicht zurecht kam. Durch das geringe aufschäumen habe ich für mein langes Haar viel Produkt gebraucht und die Pflegewirkung war nach dem Waschen auch nicht da. 
Nachkauf? Ich würde es mir keinesfalls als Originalgröße zulegen.

Die Balea Seidenglanz Haarmaske hatte eine cremige Konsistenz und lies sich dadurch natürlich auch leicht im Haar verteilen. Der Geruch war nach einiger Zeit penetrant und für meine Nase zu viel. Wenn man Naturkosmetik und natürlich Düfte gewohnt ist, dann sind diese ganzen Duftstoffe in den Drogerieprodukten immer ein wenig too much. Einfach zu unecht. Auf jeden Fall auch süßlich. Feige und Perle sollen das stumpfe Haare wieder zum glänzen bringen. Meines hat sie auf jeden Fall schnell zum nachfetten gebracht und es war schnell überpflegt. Positiv: Ohne Silikone.
Nachkauf? Nein, da gibt es sicher besser Masken mit dem gleichen Preisniveau.


Die BB allround foundation 6 in 1 von Catrice ist ein echter Stinker und selbst in der hellsten Nuance, also Light Beige, noch zu dunkel und rosastichig für mich. Der Geruch scheint sich jetzt aber, nach der langen Lagerzeit in meiner Müllbox, verbessert oder neutralisiert zu haben. Die Foundation sollte ausgleichen, abdecken, korrigieren, schützen und das Licht reflektieren. Ganz schön viel für so eine kleine Tube. Mattiert hat sie meinen Speckglanz auf jeden Fall nicht lange. Die Konsistenz war auch wesentlich fester, als sie jetzt noch ist. Der Auftrag war also schwierig. Es wundert mich nicht, dass sie bei der Sortimensumstellung dabei ist. Aber der Markt ist wohl ohnehin von BB Creams übersättigt. 
Nachkauf? Nein, zu viele Negativpunkte.

Die nächste Foundation ist wieder von Catrice. Und zwar all matt plus in Light Beige. Die Vorgängerversion war ja sehr gehyped. Leider habe ich damals bei den vergünstigten Foundation beim Sortimentswechsel nur noch die dunklere Farbnummer bekommen. Die konnte ich dann auf Kleiderkreisel weiter geben. Umso erfreuter bin ich natürlich jetzt darüber, dass die Nummer 10 perfekt zu meiner Hautfarbe passt und damit wohl die einzige Drogeriefoundation mit dieser Eigenschaft ohne Tierversuche ist. Sie kostet ca. 7 Euro, enthält kein Öl, soll mattieren und lange halten. Nun... speckig bin ich immer. Ohne Puder komme ich einfach nicht klar. Der Auftrag geht leicht von der Hand und sie lässt sich gut einarbeiten. Leider könnte ihre Deckkraft höher sein. Pickel und Narben muss man extra noch bearbeiten. In Fältchen verrutscht sie nicht so stark. 
Nachkauf? Ja, nach einigen Fehlkäufen. was Farbe und Wirkung betrifft, bleibe ich jetzt wohl bei dieser Foundation und habe sie vor ein paar Tagen auch schon wieder gekauft. 

Eine gute Eyeshadowbase ist schwer zu finden im Drogeriebereich. Genauso schwer wie eine Foundation. Erst recht, wenn man keine Tierversuche mag. Durch einige Reviews bin ich damals auf die Base von Rival de Loop aufmerksam geworden. Eine Eigenmarke von Rossmann. Ich habe sie mir für einen Schnapperpreis von rund 2€ gekauft und muss sagen, ich habe es nicht bereut. Die Base tut was sie soll und ist keinesfalls schlechter als die Lidschattenbase von Artdeco die ich vorher benutzt habe (lang, lang ists her). Die Lidschatten halten bombig, sogar nach dem Schlafen ;) und sie verfälscht die Farben nicht. Ich musste mein Pöttchen nur entsorgen, weil es schon überlagert war. 
Nachkauf? Ja!!!!

Puder kann ich schlecht vergleichen. Sie sollen ja nur mattieren bei mir. Ich denke das skin finish compact powder von Catrice hat meine Fältchen weniger betont als das mattifying powder, dass ich jetzt von Catrice benutze. Oder aber ich habe einfach nur mehr und tiefere Falten bekommen.
Nachkauf? Vielleicht. Catrice gehört mittlerweile zu einer Marke der ich mehr vertraue als Essence oder P2.


Das cat deluxe Parfüm von Naomi Campbell bekomme ich immer von meiner Oma geschenkt. Entweder an Weihnachten oder zum Geburtstag ;) Dafür das meine Oma schon über 80 Jahre alt ist hat sie eine guten Geschmack was Düfte betrifft. Sie trifft damit genau meine Vorlieben und es riecht sehr angenehm, süßlich und blumig. 
Nachkauf? Ja, aber erst möchte ich was anderes ausprobieren.

Jamaica 2 heißt der Duft von Puma und ich habe mich immer gefragt ob es noch eine Jamaica 1 Version gibt. Ein Mädchen, dass ich einmal sehr mochte hatte dieses Parfüm und ich habe es nachgekauft, konnte es lange Zeit aber nicht benutzen, da der Kontakt abbrach und einfach zu viele Erinnerungen damit verflochten waren. Als es besser wurde habe ich den Flakon endlich leer gemacht. Den Duft an sich kann ich recht schwer beschreiben. Er ist eigensinnig und wird erst mit Kontakt der Haut richtig warm und sinnlich. Aber dennoch ist der Name Jamaica Programm.
Nachkauf? Nein. Es dürfte auch nicht mehr erhältlich sein.



Die Pflegecreme von Balea habe ich damals zum Testen bekommen. Sie erinnert vom Geruch her an Nivea und ist mit Sheabutter, also relativ reichhaltig. Einsetzbar soll sie für Gesicht und Körper sein, aber das halte ich für ein Gerücht. Die Haut im Gesicht ist doch ganz anders als die Haut am restlichen Körper. Außerdem finde ich Tiegel ohnehin nicht sonderlich hygienisch, damit also noch in mein Gesicht zu gehen kommt nicht in Frage. Als Körperpflege aber mehr als in Ordnung. Die Pflegecreme hat bei mir lange gehalten, man benötigt nicht viel und sie tut was sie soll. Allerdings würde ich sagen hält der Effekt nicht lange an. 
Nachkauf? Erstmal nicht. 

Zwar hat die Teebaumöl Fußcreme von Balea mittlerweile ein neues Design bekommen, aber der Inhalt ist gleich geblieben. Sie riecht sehr frisch, in etwa wie die Salben die man sich bei Husten auf die Brust schmiert. Das Teebaumöl darin soll profilaktisch gegen Fußpilz und dazu noch antiseptisch wirken. Weinlaub soll Schwellungen an Füßen/Beinen reduzieren. Ja mei, hab mich halt damit eingecremt. Hatte jetzt keinen wahnsinnigen Frischekick an den Füßen. War ganz okay. Mit Fußpilz hatte ich ohnehin noch nie zu tun, also kann ich dazu nichts sagen ;)
Nachkauf? Da ich eigentlich keinen Bedarf habe: Nein.

Weiter gehts mit der wärmenden Fußcreme, auch von Balea. Und auch hier wieder mit Weinlaub. Statt zu erfrischen soll diesmal aber gewärmt werden, also eher eine Creme für Herbst & Winter. Sie ist auch gut fettend, also eher für abends zum Einschlafen und nicht, wenn man gerade morgens bereit zum aufbrechen ist. Der Wärmeeffekt ist minimal und bei meinen kalten Füßen würde ich mir mehr wüsnschen, aber auf der Packung steht geschrieben, dass er Abhängig ist vom Empfinden der Haut und der verwendeten Menge. 
Nachkauf? Vielleicht im Winter. Oder aber ich finde eine gute Alternative.

Für die Kamill Hand & Nagelcreme habe ich bereits hier eine Review verfasst.
Nachkauf? Gutes Produkt, immer wieder :)

Die limitierte Bodylotion von Balea mit Kirsch- und Mandelduft riecht so, wie das Kirschwassereis in den dünnen, durchsichtigen Tüten schmeckt. Ich mag den Geruch also wirklich gerne :) Sowieso sollte man bei den limitierten Sachen von Balea mal rein schnuppern. Lohnt sich meistens. Hier weniger wegen dem Effekt gekauft, der ganz okay war, als eher wegen dem Geruch.
Nachkauf? Wenn es sie wieder gibt, eindeutig ja!

Den Cattier Reinigungsschaum  habe ich damals umsonst auf der Vivaness bekommen und es folgt auch noch eine richtige Review dazu. Er ist mit Rose und Kornblume, Seifen- und Alkoholfrei. Der Schaum ist mild, reinigt gut und ist ebenso gut verträglich. Preislich ist er bei ca. 10€ angesiedelt, was ich vollkommen in Ordnung finde. Der Pumpspender dosiert gut und der Schaum ist nicht zu fein und nicht zu wässrig. 
Nachkauf? Ja! Und das habe ich bereits schon zwei mal.

Von Cattier habe ich noch eine Gesichtsmaske mit Grüner Heilerde und Minze aufgebraucht. Sie ist für fettige Haut und damals habe ich sie bei Douglas auch für ca. 10€ bekommen. Die 100ml Tube reicht lange, da man nicht wirklich viel Produkt benötigt. Die Gesichtsmaske gibt es mit verschiedenen Heilerdevarianten, je nach Hauttyp. Sie wird aufgetragen, Augen auslassen und kurz auf der Haut behalten, denn sie soll nicht antrocknen. Danach abspülen. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut gereinigt an. 
Nachkauf? Ja. Und auch hier habe ich bereits nachgekauft.

Mein Peeling von Hildegard Braukmann aus der Jeunesse Serie habe ich erst letztens leer gemacht. Es ist aus der Reihe für unreine Haut und eher Jugendliche gedacht. Braukmann hat sich auf Kräuter Kosmetik spezialisiert und das riecht man, mit außnahme dieses Peelings. Das Peeling hier, riecht eher ganz sanft und warm, sehr angenehm, aber wird wohl auch parfümiert sein. Es hat eine gelige Konsistenz, die mit kleinen, runden Kugeln versetzt ist. Es ist also ein Peeling, das die Haut nicht beschädigt. Es löst kleinere Hautschuppen gut ab und ich denke, gerade weil es so zart mit der Haut umgeht, kann man es öfter anwenden, als andere Peelings, die doch kantigere Partikel inne haben. Auch hier wieder rund 10€
Nachkauf? Erstmal nicht, da ich auf eine andere Serie umgestiegen bin, auch wenn mich die Produkte im Müller immer wieder anlachen.

Das Clean & Care Gesichtswasser für normale und Mischhaut von Rival de Loop wurde auf einigen Blogs hoch gelobt. Ich habe mir damals deswegen gleich die ganze Serie aus Waschgel und Co. dazu gekauft, mit Ernüchterung nach der Anwendung. Das Gesichtwasser ist ganz okay, nichts besonderes. Es enthält Ginko und Gurke, aber erst auf den letzteren Plätzen der Inhaltsstoffe. Davor steht noch Parfüm und Alkohol. Für rund 2€ sicher kein Weltuntergang, aber es gibt echt besseres auf dem Markt. 
Nachkauf? Ganz sicher nicht. Da greife ich lieber zu hochwertigeren Produkte für mein Gesicht.

Sebamed fällt ja durch seine Tierversuche aus meiner Kaufliste raus, aber vorher habe ich die Produkte gerne genommen. Vor einigen Jahren schon einmal hier auf dem Blog vorgestellt, pausiert, wieder entdeckt und nochmals als gut befunden. Meine Haut hatte sich durch die Serie die speziell auf unreine Haut zugeschnitten ist wirklich verbessert und was die Produkte angeht ist für jeden etwas dabei. Die mattierende Creme hat einen recht klinischen Geruch, aber sowas mag ich gerne. Das gibt zumindest gedanklich schon mal ein gutes Gefühl. Das Gefühl auf der Haut nach dem Auftrag war toll und sie ist auch schnell eingezogen. Mir hat sie besser gefallen als die Gelcreme die ich damals aus der gleichen Serie hatte, denn diese hat durchaus etwas geklebt.
Nachkauf? Leider nein, wegen den Tierversuchen :(

Elmex benutze ich seit Jahren, dürfte ich aber wegen den Tierversuchen eigentlich gar nicht mehr benutzen. Meine schmerzempfindlichen Zähne sehen das aber leider anders. Bisher habe ich noch keine andere Zahncrememarke gefunden die ich vertrage und die wirkt. Bei anderen löst sich meine Schleimhaut immer ab O.o
Sonst benutze ich immer die normale Version, also nur sensitive. Diesmal kaufte ich aber Sensitive Sanftes Weiß. Ein kleiner Fehler wie sich herausstellt. Um die Zähne weiß zu machen oder das weiß zu erhalten ist sicher auch ein leichter Schmirggeleffekt vorhanden, was wiederum ja nicht zu schmerzempfindlichen Zähnen passt. Die eine Wirkung wird also für die andere aufgehoben. Ich habe allerdings schon das Gefühl, dass meine Zähne ein bisschen aufgehellt sind. 
Nachkauf? Habe sie leider schon einmal nachgekauft, bevor mir der Einfall kam, dass meine Zähne vielleicht genau wegen dem "sanften weiß" mehr weh tun :( Also das nächste mal wieder die normale kaufen für 3€

Aus die Maus und euch noch ein schönes Wochenende ;)

Kommentare:

  1. Wow da hast du echt viel aufgebraucht.
    Bei werden leider nicht so viele Handcremes leer.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  2. Hui, fleißig! Der Bananenconditioner reizt mich auch sehr :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, so viele aufgebrauchte Produkte!
    Toller Post!

    AntwortenLöschen
  4. Da hat sich ja einiges bei dir angesammelt :D
    Die RdL Base ist wirklich die beste. Da kommt nichts ran. Hab sie auch schon zig fach nachgekauft.

    AntwortenLöschen