Fünf Leute, fünf Euro, ein Tag [Gelesen]

Hallo Leute :)
Ich habe wieder ein Buch von Blogg dein Buch bekommen. "Fünf Leute, fünf Euro, ein Tag." 
Diesmal ist es ein Ratgeber aus dem Weltinnenraum Verlag oder für euch vielleicht besser bekannt die Kamphausen Mediengruppe. Ich habe ihn mir vor knapp einem Monat ausgesucht, weil ich die Thematik, mit kleinem Geld oder Sachen die man im Haushalt hat etwas schönes zu bewerkstelligen, interessant fand. Viel mehr als das Cover und die Inhaltsangabe konnte man auch nicht sehen als Leseprobe, aber ich fand das bunte Cover recht ansprechend.

Schön finde ich auch die Angabe das es aus 100% Recyclingpapier ist ;)

Zu finden sind die Rubriken:
  • Natürliche Reinigungsmittel
  • Kosmetik selbst gemacht
  • Kleider anfertigen und wiederverwenden
  • Rezepte und Küchentricks
  • Tauschhandel
  • Der urbane Gemüsegarten
  • Von allem etwas
  • Einfache Kinderspiele
  • Einkaufen
  • Häkeln
  • Sparen, wo sparen nicht einfach ist
Unten könnt ihr zwei Seiten aus dem Buch sehen und vielleicht fällt euch auch schon auf, was mich stört. Schwarz/Weiß. Keine Farbe. Nirgends. Und nur 16 kleine Bilder im Häkelteil des Buches. 

Bei Rezepten habe ich gerne Bilder um überhaupt zu sehen wie das Essen später aussieht, ob lecker oder nun ja... Aber allgemein wird doch ein Ratgeber auch durch seine Bilder aufgepeppt. 
Generell finde ich die Kochrezepte einfach und sehr rustikal. Sagt man das so? Es sind eben Rezepte im Buch, die könnte man noch bei Oma finden. Denn sie sind aus Resten oder mit Sachen die man ohnehin immer im Haus hat. Wie das eben war früher zu Omas Zeiten wo alles recht schwierig war mit dem Geld und der Nahrung. Auch bei der Anleitung von Kosmetik wie Peelings und Co. würde ich mir Bilder wünschen, aber die Rezepte sind auch hier wieder einfach und mit Lebensmitteln die man im Haus hat. 
Den Häkelteil finde ich etwas überflüssig. Die Sachen die angeboten werden sind nicht gerade schön und ich bin ohnehin nicht so begabt oder geduldig im Handwerksbereich. 

Die meisten Ratschläge was den Haushalt betrifft oder die Tipps sind auch schon allgemein bekannt. Wie z.B. Geräte nicht auf Standby lassen oder das Wasser während dem Zähneputzen ausschalten. 

Anderes wie die selbstgemachten Toffees oder die Zuckerpaste zur Haarentfernung, genauso wie den Gemüsegarten finde ich wieder sehr schön. 

Die Hälfte des Buches gefällt mir also eigentlich gut, die andere Hälfte klingt eher wie ein Ratgeber für Jungs die gerade von Mama ausgezogen sind. 

Wenn ihr euch das Buch kaufen möchtet, dann würde ich euch die günstigere E-Book Version empfehlen. Da ohnehin nichts in Farbe vorhanden ist, macht es auch nichts, wenn man es nur schwarz/weiß lesen kann :)

Fünf Leute, fünf Euro, ein Tag
117 Seiten / 9,95€ 

Das Buch stammt übrigens von einer Italienerin die in Brescia wohnt. 
Ihren Blog könnt ihr unter:




0 Honeys:

Kommentar veröffentlichen