Urlaub in Zell am See - Das Mavida Wellnesshotel

Von 5.-12.8. war ich faules Wesen im Urlaub. Eine Woche befand ich mich in einem schönen 4 Sterne Hotel in Zell am See - All inclusive. Und ja, man darf es kaum glauben...ich habe die Reise schon wieder gewonnen. Lediglich die Anreise war nicht dabei.
Hier vielen Dank an Nestlé.

Das Mavida Wellnesshotel ist so gut wie Kinderfrei, denn diese haben im Mavida Familyhotel ihren eigenen Platz. Es war also angenehm ruhig :)

Bild von Mavida.at, aber 1:1 wie unser Zimmer

Balkonblick

Das Doppelzimmer Spa Superior kostet aktuell 210 Euro die Nacht für zwei Personen, wobei da aber die Mavida Benefits dabei sind.
Als Willkommensgeschenk gab es für jeden von uns eine 20-Minütige Massage nach Wunsch.

MAVIDA Benefits:
  • reichhaltiges Frühstücksbüffet
  • Nachmittagsjause in der MAVIDA Bar & Lounge
  • 5-Gang Gourmetdinner in unserem Premium Restaurant
  • Nutzung des MAVIDA Spa auf 1.400 m² mit Saunalandschaft und Indoor- & Outdoor Pool
  • kuschelweicher Bademantel und Badeschlappen am Zimmer
  • Willkommenswasser am Zimmer
  • kostenlose Parkmöglichkeit in unserer Tiefgarage oder auf unserem Parkdeck
  • im Sommer:
  • kostenlose Nutzung der hoteleigenen Fahrräder
  • kostenlose Nutzung der Tennis-Außenplätze vom Tennisclub Zell am See
  • 25% Ermäßigung auf Greenfees am 2 x 18 Loch Leading Golfplatz Zell am See / Kaprun
  • im Winter:
  • kostenloser Ski-Shuttle zur Areitbahn
  • Buchung von Ski-& Snowboardkursen direkt im Hotel


So sah meistens mein Frühstück im Hotel aus. Größtenteils bestand es aus Obst, aber nur, weil ich jeden Tag durch das viele Abendessen zugenommen habe :(
Das Frühstücksbuffet war unglaublich vielseitig. Es ließ wirklich nichts aus. Von Früchten, Kompott, Herzhaftem bis hin zu Gebäck, Brot, Knäckebrot und einer Müslibar war alles dabei. Dazu konnte man sich noch Eiergerichte, Crêpes oder einfach jeden beliebigen Wunsch bringen lassen. Hier waren alle Getränke dabei. Außer man hätte sich zum Frühstück einen Sekt gegönnt ;)

Auf dem unteren Bild könnt ihr die Auswahl des Essens am Freitag Abend erkennen. In den gebackenen Brie wollte ich mich rein legen, so lecker war die Vorspeise. Vor Salat (jeden Tag) und den ganzen Gängen, gab es übrigens immer noch ein paar Scheiben verschiedener hausgemachter Brote (Walnuss, Olive, etc.) und vier verschiedene Aufstriche dazu. Immer dabei Olivenöl mit einem Klecks Balsamico Essig, Griebenschmalz und die beste Butter der ganzen, weiten Welt - gesalzen und mit Trockenfrüchten. Ein Aufstrich variierte jeden Tag. Ich persönlich habe beim Essen auf Gerichte verzichtet die mit Hummer, Muscheln, Kaviar oder Babytieren zu tun hatten und mich meistens an Fisch oder die vegetarischen Varianten gehalten. 

Das Essen war auf den Tellern immer wunderschön drapiert und man kann hier wirklich von Premium Restaurant sprechen. 

Vom Essbereich aus, kann man den Köchen übrigens zusehen. Zumindest die Köpfe, wenn man am Tisch sitzt. 

Zum All Inclusive sind alle nicht-alkoholischen Getränke inbegriffen. Sprich: Kaffee, Cappuccino, Wasser, Tee, o.ä.



Bildrechte Mavida.at
Im gesamten Hotel ist das Personal überaus freundlich und hilfsbereit. Vorallem eine Kellnerin war toll, denn ihre Art war so frisch und lustig, das man sich eigentlich nur noch von ihr bedienen lassen wollte.

Alles in allem kann ich das Mavida Hotel nur empfehlen. Man erhält Komfort, wird von vorne bis hinten bedient (wenn man das denn möchte) und durch das exklusive Essen und die Benefits rechtfertigt sich auch der Zimmerpreis, bzw. ist mehr als angemessen! Jedoch sollte man auch darauf achten zu welcher Zeit man bucht, denn auch dadurch unterscheiden sich die Preise.

Das Hotel hat eine zentrale Lage, man hat viele Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe wie Lidl, Billa, Spar, Hofer (Aldi), Deichmann, Tchibo, dm (höhöhö) und etliches mehr. Es wäre nur schön, wenn sich im Ort nicht ein Hotel ans andere Reihen würde, denn andere Lokale wo man schön Essen gehen kann sucht man deswegen fast vergeblich.

Ausflugsmöglichkeiten sind auch vorhanden. Gleich neben dem Hotel gibt es eine Minigolfanlage (auf der ich sowas von verloren habe!) und die Schmittenhöhe, eine Seilbahn zum Berg hinauf, ist auch nur ein paar Minuten weit weg. Nach Salzburg fährt man ca. eine Stunde. Außerdem verfügt das Hotel über einen Privatabschnitt am See, wodurch man viel VIEL mehr Ruhe und Platz hat. Dieser See hat einen butterweichen Schlammgrund und man kann einige hundert Meter weit hinein laufen ohne das man den Boden unter den Füßen verliert. Also auch etwas für Kinder und Nichtschwimmer.

Ich bin sicher, ich habe einiges vergessen aufzuschreiben. Aber die Eindrücke waren einfach sooo viel.


Die nächsten Tage seht ihr dann noch ein paar Bilder aus Österreich! :3





Kommentare:

  1. Glückwunsch zu diesem tollen Gewinn.
    Das Hotel sieht super aus.
    Der Ausblick ist ja traumhaft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war er allerdings. Und das wo man auch hingesehen hat :D

      Löschen
  2. muahaha klingt wie eine Hotelbeschreibung, die ich bei meinem Job schreiben muss. Über ein Hotel in Zell am See hatte ich sogar geschrieben, nur über das hier bestimmt nicht, weil wegen keine Kinder :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das jetzt positiv oder negativ?
      Naja es gibt ja noch das Family Hotel. Allerdings noch hundert weitere Hotels in Zell am See xD Das ist wirklich übel da.

      Löschen
    2. Aehm weder noch. War nur eine Feststellung :D aber Zell am See muss auch total toll sein. Bin etwas neidisch.

      Löschen
  3. Sieht sehr schön aus :) Auf Wellness hätte ich auch wieder mal Lust...

    AntwortenLöschen
  4. Du hast aber auch immer ein Glück mit den Reisen :-) Bin so neidisch! Toll sieht's da aus!

    AntwortenLöschen