Sebamed #3 (Der Test am Mann)

Guten Abend meine Damen und Herren,

hier kommt der letzte Teil zum sebamed Test. Wenn ihr ein paar Tage zurück blättert stoßt ihr auch auf Nummer 1 und 2.

Wie ich ja schon geschrieben habe, wurde bei mir der Test ausgesetzt und ich habe die Sachen an einen Freund weiter gegeben.

Ich bedanke mich hier nochmal ganz Herzlich das ich die Sachen zum testen bekommen habe. Es hat sehr viel Spaß gemacht.
Preislich (dm Prospekt kam heute) zahlt man 6,49€ pro Produkt.

Seine Erfahrung
(Hauttyp: Normal, stellenweise trocken, leichtes Neigen zu Pickeln)

Reinigungsschaum
Der Schaum lässt sich leicht verteilen, wird als angenehm empfunden, jedoch ist die Einwirkzeit zu lange.
Leider gab es bei der Anwendung ab und an kleinere Reizungen der Schleimhäute. Brennen in der Nase und Niesen war die Folge.
Benutzt für: Gesicht, Hals, Brust, Bauch und für die Unterseite der Oberarme.

Gesichtswasser
Wird als sehr ergiebig empfunden und hat trotz des Alkohol kein brennen hervor gerufen.

Pflege-Gel
Kurz nach dem auftragen hat die Haut etwas geklebt, was jedoch nach dem einziehen verflogen ist. 
Das Gel spendet gut Feuchtigkeit und der Geruch ist angenehm neutral gehalten.

Fazit
Die Produkte sind durchaus zu empfehlen, da sie die nicht reizen, nach der Reinigungsphase kein Spannungsgefühl erzeugen und die Haut gut versorgen. Es wurde außerdem festgestellt das sich ein weicheres Gefühl der Haut einstellt und sie geglättet wirkt.
Rötungen die vorallem wegen der Rasur entstanden sind wurden minimert, haben sich gebessert. Hier wirkt sich das ganze wohl positiv aus und eine Entzündung der Haarwurzel wird abgemildert. 
Im Gesicht blieb alles wie gehabt. Nichts hat sich verbessert, aber auch nicht verschlimmert. 

Nachkaufen würde er es selbst nicht, lieber vorher noch ein paar Alternativprodukte testen um einen richtigen Vergleich ziehen zu können.
(Es handelt sich hier um einen Mann. Das heißt dieser kam vorher noch nie mit "Beauty-Kram" in Berührung und wurde praktisch entjungfert.)




Kommentare:

  1. Dann zahlt man nur einmal die 99€ fürs Handy und monatlich nichts mehr zusätzlich, oder? Das find ich auch gut an t-mobile. Bei Base "mietet" man das Handy, das heißt man zahlt es jeden Monat ab.

    Denke t-mobile ist echt am attraktivste und vielleicht bekomme ich ja noch irgendwas dazu, durch meinen Vater.
    Ich glaube er hat im Juni das iphone 4 für ca. 260€ bekommen zur Vertragsverlängerung. Echtes Schnäppchen :D

    AntwortenLöschen
  2. *lach* Genau den Grund habe ich auch um den Blazer nicht zu kaufen *g*

    AntwortenLöschen