Sebamed #1 bei fettiger/unreiner Haut (erster Einblick)

Guten Morgen :)

In einem anderen Post hatte ich euch ja schon erzählt das ich semamed testen darf und zwar ein neues Set das sich mit dem Thema Problemhaut beschäftigt. Das dürfte für die meisten in meinem Alter wohl die nervende T-Zone, Mitesser oder eine Ansammlung unvorteilhafter Pickel sein.

Die Produkte sind abgestimmt auf die Haut, haben also einen PH Wert von 5,5 und sollen somit den natürlichen Schutz wieder aufbauen. 

Die Pflegelinie kümmert sich um fettige und unreine Haut, soll Glanz im Gesicht verringern und sich um verstopfte Poren kümmern. 

Der ganze Test wurde von Erbeerlounge/Empfehlerin ins Leben gerufen und der Projektblog ist unter http://sebamed.erdbeerlounge.de/ zu finden.

Von sebamed direkt bekam ich einen Fragebogen nach Hause geschickt, den ich bis 9. September zurück zu schicken habe, muss mich also ein bisschen beeilen ;)

Ich kann mir bis jetzt noch kein genaues Urteil bilden, was mit meiner Haut passiert ist, deswegen möchte ich noch ein wenig auf das Gesamtergebnis warten, aber euch hier zumindest meine ersten Eindrücke vermitteln. 

Die Produkteigenschaften sind auf dem offiziellen sebamed Foto unten zu sehen oder auch auf den Fotos die ich von den Produkten aufgenommen habe, denn ich will heute nur auf den ersten Eindruck eingehen. Das würde doch zu sehr den Rahmen sprengen.
Zitat aus der FAQ der offiziellen sebamed Seite:
"Wir führen entsprechend der Bestimmungen der Kosmetikverordnung keine Tierversuche mit sebamed Produkten durch. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die in den sebamed Produkten verwendeten Bestandteile durch deren Hersteller entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen in Tierversuchen auf ihre Unschädlichkeit getestet wurden."

Die neue Linie umfasst ein komplettes Pflegeprogramm:



Phase 1: Reinigung

Der Schaum kommt in einem praktischen Pumpspender (150 ml) und lässt sich einfach abgeben, ich habe jedoch das Gefühl viel davon zu brauchen, bis mein Gesicht richtig Schaumig ist (ungefähr 3-4 Pumpstöße).
Wie ich bemerkt habe kommt er auch mit den Rückständen von leichtem Make Up klar und die Haut fühlt sich nach dem abnehmen mit Wasser keinesfalls gespannt oder gereizt an, was schon mal ein großer Vorteil ist, da die meisten Reinigungsmittel die Haut doch irgendwie auch leicht angreifen. 
Das einzige was mich bis jetzt daran gestört hat ist der doch etwas medizinische Geruch. Ich mag es gerne ein wenig lebendiger.

Auch die optimale Einwirkzeit von 3 Minuten erscheint mir etwas lange, denn wenn ich früh im Bad bin sollte es doch schnell gehen, da möchte ich nicht erst den Schaum einwirken lassen müssen (auch wenn es so schön prickelt).









Phase 2: Klären

Handelsüblich mit Klappverschluss und 200 ml kommt das Gesichtswasser daher. 

Vom Geruch her hat man doch eine Alkohollastige Note in der Nase und auf dem Wattepad und im Gesicht habe ich immer so ein Nagellackentferner-Gefühl. Auch klebt die Haut danach ein wenig, was ich als nicht so toll empfinde, aber danach kommt ja noch die Pflege, weswegen man darüber hinwegsehen kann, wie ich finde. 

Meine Haut verträgt das Gesichtwasser gut, zeigt sich weder gereizt noch übermäßig ausgetrocknet und es ist auch verhältnismäßig ergiebig.







Phase 3: Pflegen

Das Pflegegel kommt in einer hygienischen Tube mit 50 ml und ist am Anfang wirklich gewöhnungsbedürftig wegen seiner Konsistenz. 
Es erinnert mich sehr an diese Gele die man auf die Haut bringt, wenn man von einer Mücke gestochen wird oder auch das Voltaren erinnert mich daran. 
Ich hatte schon Hemmungen es in mein Gesicht zu geben, aber musste dann feststellen das es im Auftrag gar nicht schlecht ist.
Die Haut verträgt es sehr gut und ich habe bis jetzt auch noch keine weiter Pickel dazu bekommen. 

Es spendet Feuchtigkeit, ist ausgezeichnet verteilbar und zieht auch sehr schnell ein.

Für die kommenden kalten Tage würde ich aber eine Creme/Gel empfehlen das gehaltvoller ist.

Der Geruch ist auf der Haut neutral bis leicht medizinisch. 

Phase 4: Soforthilfe

Klein und praktisch für die Handtasche (10ml) ist das Anti-Pickel-Gel von sebamed. 

Man soll es mehrmals am Tag nach Bedarf auftragen und am anfang konnte ich mich gleich schon ein wenig darüber ärgern.

Als ich das erste mal den Decke abgeschraubt hatte, kam mir schon gleich alles entgegen. Es lief und lief und lief.
Fand ich nicht so lustig, aber ich hatte/habe ja genügend Pickel im Moment um den Überschuss unterzubringen. 

Das Gel benutze ich morgens und abends nach den anderen Pflegeschritten und auch hier hinterlässt es wie beim Gesichtswasser leicht klebenden Rückstände zurück. 

Bis jetzt konnte ich auch nicht sehen das sich irgendetwas verbessert hat, jedenfalls finde ich das meine Pickel genauso schnell abheilen wie ohne das Pickel-Gel. 

Verträglichkeit ist auch hier super. Nichts brennt.

Alle Produkte haben ungefähr den gleichen Geruch. Es ist nicht störend, aber mir wäre ein anderer Geruch doch lieber. Das ist nur meine persönliche Meinung, da ich dort ein wenig pingeliger bin.

Ich werde die Produkte weiter testen um zu sehen ob sich meine Haut in nächster Zeit noch verbessert, ob die Poren tatsächlich kleiner werden und sich Mitesser und Pickel wieder verringern.



Hoffe sehr das der Artikel euch ein wenig weiter geholfen hat. Bei Fragen könnt ihr mir schreiben oder euch sicher an sebamed selbst wenden.
Julia :)

Kommentare:

  1. Bin definitiv gespannt wie sich die Produkte im Laufe der Zeit verhalten =)
    Ich will unbedingt ne volle Review dazu haben! :D

    AntwortenLöschen
  2. *g* Ja .. eher ein Platzproblem *lach*

    Jap, ist die Türe :):)

    AntwortenLöschen